ballettclub

Förderpreis 2019 an Tristan Ridel und Zsolt Török

Aus Anlass seines 20-Jahr-Jubiläums hat der Ballettclub am 4. Juni 2019 zwei Förderpreise verliehen: an den Franzosen Tristan Ridel und den Ungarn Zsolt Török – beide Corps de ballet-Tänzer im Wiener Staatsballett.

Die Zeremonie fand erneut im Hotel The Harmonie Vienna statt. Die heurigen Förderpreise wurde von der Hausherrin des Hotels, Frau Mag. Sonja Wimmer, und dem Ballettclub gesponsert und von ihr und der Präsidentin des Ballettclubs, Ingeborg Tichy-Luger, überreicht. 
Für die musikalische Umrahmung mit ungarisch-französischer Note sorgte das Duo Fritzsche-Gebauer.

Überraschungspräsente brachte der „Maler der Ballett-Stars“, Leo Stopfer, mit, der Tristan Ridel und Zsolt Török kürzlich portraitiert hatte. Leo Stopfer und der Ballettclub freuen sich schon sehr auf die Ausstellung mit seinen Gemälden der Förderpreisträger und Ehrenmitglieder des Ballettclubs im Marmorsaal und im Balkonumgang der Wiener Staatsoper – die Eröffnung ist für November 2019 geplant.

Im Anschluss an den offiziellen Teil genoss die prominente Gästeschar, u.a. S.E. Dr. Gregor Woschnagg, Frau Tímea Kovács-Talhammer, Protokollchefin der Ungarischen Botschaft, Mag. Annabelle Gausmann sowie zahlreiche Tänzer, Ballettmeister und Mitglieder des Wiener Staatsballetts und des Ballettclubs das köstliche Buffet, das erneut von Marion Reisner-Seifert, gesponsert wurde.

© Bilder Fotografen